Ein Produkt der Ichthyol-Gesellschaft

Entzündung durch Splitter

Entzündungen durch Splitter oder Dornen

Entzündungen durch Splitter oder Dornen

Wenn der Alltag Spuren hinterlässt.

Kleine Rosendornen oder Splitter in der Haut sind beim Gärtnern oder Heimwerken keine Seltenheit. Bleibt der Fremdkörper länger unbemerkt in der Haut oder sind durch die Verletzung Bakterien in die Haut eingedrungen, kann dies zu einer schmerzhaften Entzündung führen.

Wie entsteht eine Entzündung durch Splitter oder Dornen?

  • Die Haut wird durch einen Splitter oder Dornen verletzt.
  • Manchmal bleibt der Fremdkörper sogar unbemerkt in der Haut.
  • Bakterien können durch die Verletzung in die Haut eindringen.
  • Es bildet sich Eiter. Kann dieser nicht abfließen, sammelt er sich unter der Haut an.
  • Eine schmerzhafte Entzündung entsteht.

Wichtig bei Splitter- oder Dornen-bedingten eitrigen Entzündungen der Haut

Bei Hautentzündungen ist es ratsam schnell zu handeln, so können Sie eine Ausbreitung der Entzündung verhindern und wieder beschwerdefrei werden.

Unser Tipp: Legen Sie die schwarze Zugsalbe Ichtholan® 20 % in Ihre Hausapotheke!

Bei Entzündungen durch Splitter oder Dornen ist Ichtholan® 20 % die geeignete Wirkstärke.

Bei Dornen oder Splittern in der Haut kann die Zugsalbe Ichtholan® 20 % die Entzündung oft über Nacht stoppen. Ichtholan® hemmt die Entzündung und bekämpft wirksam Bakterien. Durch die Zugwirkung wird die Haut aufgelockert, so dass Eiter schneller an die Oberfläche kommen und das Gewebe abheilen kann.

Mehr zu Ichtholan®