Ein Produkt der Ichthyol-Gesellschaft

Rasierpickel

oder Epilier- und Waxing-Pickel

Rasierpickel

oder Epilier- und Waxing-Pickel

Glatte Haut ist schön!

Rasierte Beine, eine glatt rasierte Männerbrust oder ein enthaarter Intimbereich zählen mittlerweile zum Schönheitsideal vieler Männer und Frauen.

Unabhängig vom Alter gehören für viele Menschen Körper-Rasuren, die chemische Haarentfernung, das Epilieren oder das Waxing zur regelmäßigen Körperpflege.

Wie entstehen Rasier- / Epilier- / Waxing-Pickel?

  • Beim Rasieren, Epilieren und Waxing kommt es durch die Klinge oder beim Herausreißen der Haare oft zu kleinen Verletzungen der Haut.
  • Dort können Bakterien in die Haut eindringen und zu einer eitrigen Entzündung führen.
  • Nicht vollständig entfernte Haare können in die Haut einwachsen und so zusammen mit Bakterien eine Hautentzündung hervorrufen.

Wichtig bei eitrigen Entzündungen der Haut durch Pickel:

Sofort handeln, um eine mögliche Ausbreitung der Entzündung zu verhindern! Sorgen Sie vor, indem Sie Ichtholan® in Ihre Hausapotheke legen.

Ichtholan® 10 % bekämpft wirksam die Bakterien und die Entzündung, bei Rasierpickeln, Pickeln durch Epilieren oder Waxing. Ichtholan® 10 % ist für die empfindliche Haut z. B. im Gesicht oder Intimbereich geeignet. Dünn aufgetragen ist die Salbe in 10% iger Wirkstärke nahezu transparent.

Ichtholan® 20 % ist aufgrund der tieferen Wirkung die richtige Wahl bei größeren und stärker entzündeten Rasier- bzw. Epilier-Pickeln, z.B. an den Beinen, auf der Brust oder dem Rücken.

Mehr zu Ichtholan®

Tipps für die schonende Haarentfernung:

Jede Haarentfernung stellt eine mechanische Belastung Ihrer Haut dar. Bei der Rasur besteht immer die Gefahr von kleinen Hautverletzungen in Form von Schnitten. Selbst der kleinste Schnitt ist eine mögliche Eintrittspforte für Erreger. Beim Epilieren oder Waxing können durch das Herausreißen der Haare aus der Haut ebenfalls kleine Hautverletzungen entstehen.

Achten Sie daher bei der nächsten Haarentfernung auf folgende Punkte:

  • Benutzen Sie bei der Nassrasur stets scharfe und saubere Klingen. Reinigen Sie die Klinge vor jeder Rasur gründlich. Benutzen Sie hierzu z.B. alkoholische Lösungen, Desinfektionsmittel oder Seife und heißes Wasser.
  • Reinigen Sie auch die Aufsätze von Epiliergeräten oder Trockenrasierern gründlich vor jedem Einsatz.
  • Reinigen Sie die Haut vor der Haarentfernung gründlich. Benutzen Sie ggf. Pre-Shave-Produkte. Sie können die Rasur auch direkt unter der Dusche durchführen und so die Haut in einem Schritt reinigen.
  • Verwenden Sie keine „Billigrasierer“, sondern achten Sie auf ergonomisch geformte Klingenköpfe. So können Sie kleine Schnitte reduzieren.

  • Verwenden Sie Rasierschaum oder -gel, um die Gleitfähigkeit zu verbessern und Kratzer zu vermeiden.
  • Kühlen Sie den rasierten Hautbereich nach der Rasur mit kaltem Wasser, damit sich die Poren schließen.
  • Tupfen Sie Ihre Haut mit einem sauberen Handtuch trocken. Vermeiden Sie starke Reibung, da diese die Haut zusätzlich reizen kann.
  • Schließen Sie die Rasur mit einer Aftershave-Lotion oder Bodylotion ab.